Vom Schuldach aus verträumt in die Sterne blicken – Das Mysterium um unsere Sternwarte

Von Laura Bergmann, Anastasia Usinger, Georgios Charalampidis

 

An dieser Schule herrscht seit einiger Zeit das Gerücht, dass es eine Sternwarte gäbe. Wir von Greenlionz waren neugierig und gingen dem Mythos nach.

Wir recherchierten erst einmal anhand von Schülererzählungen, um dem Mythos näher zu kommen. „Wir könnten auch über die Sternwarte schreiben, soweit ich weiß, existiert diese.“, schlug Clara von Greenlionz vor. Das war der Startschuss für unseren Artikel. Wir informierten uns über mögliche

Das Teleskop der Sternwarte

Ansprechpartner und wendeten uns an Herrn Gibkes. Dieser erklärte: „ Ich weiß nichts von einer Sternwarte, aber wir können uns das angucken.“ Mit ihm gingen wir zu einem möglicherweise existierenden Raum auf der 700er-Ebene, leider blieben wir dabei erfolglos, da der Raum aufgrund eines fehlenden Schlüssels nicht betretbar war.

Wir gaben die Hoffnung nicht auf und sprachen mit Frau Auerbach. „ Ich persönlich habe keine Ahnung von Astronomie, aber am besten sprecht ihr mit Herrn Schlese oder Frau Krüsemann, sie ist schließlich schon ein Urgestein an unserer Schule.“ Diesem Vorschlag gingen wir nach, um die Wahrheit herauszufinden. Frau Krüsemann schilderte uns ihre eigenen Erfahrungen zu diesem Thema. „ Ja, es gibt oben auf dem Dach eine Sternwarte.“

Daraufhin sprach Herr Gibkes mit Herrn Kundt. „Es gibt keinen Raum oben auf dem Dach, aber früher wurde das Teleskop, das unten im Keller liegt, auf dem Schulhof aufgebaut.“

Durch die gesammelten Informationen gingen wir zu Herrn Schlese, um mit ihm über das Teleskop zu sprechen. Wir schlugen ihm vor, das Teleskop am Tag der offenen Tür aufzustellen. „Das haben Herr Gibkes und ich wahrscheinlich vor.“

Allerdings scheint heute keine richtige Sternwarte mehr zu existieren. Vielleicht finden wir in Zukunft mehr über dieses Mysterium heraus. Jedoch kann man das bestehende Teleskop in verschiedenen Bereichen verwenden wie in der Physik und ihren Bezug zur Astronomie.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.