Nach dem Abi auf die Überholspur – Traumjob: Motorsport-Kommentator

Von Anastasia Usinger

Abi in der Tasche. Und dann? Diese Frage stellen sich viele Absolventen, ohne im gleichen Atemzug die passende Antwort zu finden. Bei Max Renfordt ist das anders. Obwohl er erst wenige Monate Oberstufenluft schnuppert, hat er seinen Traumberuf bereits fest vor Augen: Motorsport-Kommentator. Erste Erfahrungen sammelt Max bereits. Denn er schreibt bereits englischsprachige Artikel für die Formel-1-Webseite „thef1life“. Zwei bis drei Artikel gehen pro Woche online. Auf die Frage, wie es dazu gekommen ist, antwortet er mit einem Lächeln: „Ich interessiere mich seit ich klein bin dafür und vor ein paar Jahren hatte ich die Idee, dass ich es auch mit meinem Beruf später verbinden  möchte. Nach der Schule möchte ich unbedingt Sportjournalistik in Köln studieren.“ Auf der Plattform Instagram stieß Max auf gleichgesinnte Motorsportfans, die ebenfalls den Weg des Motorsportjournalisten einschlagen wollen. Dort hat er sich gemeldet und musste zunächst einen Probeartikel in englischer Sprache verfassen.

„Auf der Webseite schreibe ich unter anderem mit den Autoren Sam, Johnny und Zane. Zwei von ihnen kommen aus Großbritannien und einer aus Neuseeland“, verrät der Gymnasiast. „Wir sprechen die Themen untereinander ab und teilen sie uns dann auf. Während der Winterpause von November bis März stöbern wir alte Rennen auf und berichten nochmal darüber“. Dass die Texte in englischer Sprache erscheinen, stellt den Schüler hin und wieder vor Herausforderungen. Hilfe sei jedoch schnell gefunden. „Ich mag die englische Sprache und setze mich damit gerne auseinander. Ich kann auch jederzeit jemanden von der Webseite fragen, wenn ich mir bei etwas nicht sicher bin“, erklärt er. Max ist außerdem auf einer eigenen Instagram-Seite aktiv, auf der er zusätzlich Bilder und Informationen zu verschiedenen Rennen veröffentlicht. „Es macht mir sehr viel Spaß. Ich bin sehr an der Formel 1 interessiert und bin in meiner Freizeit oft unterwegs. Unter anderem auch bei Rennen. Durch das Schreiben kann ich meinem Hobby nachgehen und Erfahrungen für die Zukunft sammeln“. Die Greenlionz-Redaktion wünscht viel Erfolg für die Zukunft!