Vielvölkerballturnier repräsentiert Vielfalt

Lehrer und Schüler „kämpfen“ Auge um Auge

Von Benedikt Roeper, Marcin Mennemann

Am vergangenen Freitag fand das langersehnte Vielvölkerballturnier statt. Simay Y., Niclas S., Søren O., Steve M. und Friederike S. zeichneten unter anderem für die Organisation verantwortlich. Geplant war zudem eine Lehrermannschaft, die gegen die Gesamtsieger spielen sollte. Der Name „Vielvölkerballturnier“ ist gewählt, da bei dem Turnier viele verschiedene Kulturen teilnahmen und dabei die individuelle Vielfalt unserer Schule repräsentierten.
Nach dem Anpfiff um 08:20 Uhr begannen die jeweils zehn Minuten langen Spiele: 5A gegen 5B und 6A gegen 6B! Nach spannenden Spielen waren die stärksten Mannschaften: Die 5C, die 6C, die 7C, die 8D und die 9C. Die 9C war auch die absolut verdiente Gesamtsiegerklasse deren Motivation war: „Wir müssen gewinnen. Wir haben sonst bei Herrn Wehrmann!“ Diese Kombination ist praktisch unbesiegbar – Sogar die Lehrer sahen da alt aus. Alles in allem war es ein toller Tag, mit viel guter Stimmung bei der Zuschauerschaft und den Spielern. Die Organisatioren zeigten sich vollends begeistert und hoffen auf eine Neuauflage im kommenden Schuljahr.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =