Auf den Spuren der Olympioniken

Bundesjugendspiele am GymHo

Von Laura Bergmann und Georgios Charalampidis

Am Dienstag fand bei traumhaftem Sonnenschein das alljährliche Schulsportfest statt. Alle Stufen von 5 bis 9 trafen sich im Hohenlimburger Kirchenbergstadion, um dort ihre sportlichen Leistungen zeigen zu können. Dabei mussten die Stufen 8 und 9 direkt um 8 Uhr beginnen, während die Stufen 5 bis 7 erst um 11 Uhr anwesend sein mussten. Die Stufe EF engagierte sich als Riegenführer oder als Kampfrichter, wie die Lehrer ebenfalls. Die Stufe Q1 sorgte dabei für das Allgemeinwohl. Sie verkaufte Kuchen, Bratwürstchen und Getränke.
Von jedem einzelnen Schüler der Unter- und Mittelstufe wurden dann die Disziplinen Sprint, Weitsprung oder Hochsprung, Schlagball werfen oder Kugelstoßen sowie Ausdauerlaufen absolviert. Im Anschluss des Ausdauerlaufes wurde dann ein Staffellauf ausgeführt, wobei die Klassen in den jeweiligen Stufen gegeneinander antraten, um zu ermitteln, wer die schnellere Klasse ist. In der 9. Klasse wurden die Staffeln noch mal in Jungen und Mädchen aufgeteilt, um genauer schauen zu können, wer vom jeweiligen Geschlecht im Lauf triumphieren konnte. Dabei gingen bei den Mädchen die Klasse 9b, bei den Jungen die 9c und in der 8. Stufe die Klasse 8a als Sieger hervor.
Nachdem die Staffelläufe der Mittelstufe zu Ende waren, spielten 10 Lehrer (Deger, Gibkes, Grimm, Kolodziej, Köppen, Neuhaus, Puschmann, Rasche, Simec, Sunderkamp) Fußball gegen Schüler aus der EF und Q1. Bei den Lehrern stand Herr Sunderkamp im Tor, der aufgrund seiner Größe einen Vorteil besaß, wobei er trotzdem 4 Bälle hineinließ. Somit endete das spannende Fußballspiel mit dem Endstand 4:1 für die Schüler.
Als sich die Lehrer gegen 11 Uhr ein wenig von ihrer Niederlage erholt hatten, gingen diese auf ihre Positionen, um als Kampfrichter tätig zu werden. Denn die Stufen 5 bis 7 mussten jetzt ebenfalls ihre Disziplinen der Leichtathletik absolvieren.
Für die 5er war es das erste Jahr und man konnte schon hier den Ehrgeiz deutlich erkennen, denn zwischen einzelnen Personen wurden schon Vergleiche gezogen.
Auch hier folgte als letzte Disziplin der Ausdauerlauf. Nachdem auch dieser geendet hatte, traten die einzelnen Klassen einer Stufe im Staffellauf gegeneinander an. Dabei gewannen die Klassen 7b, 6b und 5a.
Klaus-Peter Fröhlich meinte: „Ein erfolgreiches und glückliches Ende nahm unser Sportfest. Die Freude bei den Schülern steigt schon für´s nächste Jahr.“ Somit können wir uns alle auf das nächste Jahr freuen und hoffen, dass es genauso schön und erfolgreich wird, wie dieses Jahr.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − drei =