Schach-AG zu neuem Leben erweckt

Ulrich Eisenburger und Udo Heiderich lehren das „Spiel der Könige“

Greenlionz-Redaktion

Früher, so heißt es, habe „Schach“ Kriege entschieden. Was im Mittelalter politischen Machtinteressen galt, ist heute ein Hochleistungssport, der jede Menge Köpfchen verlangt und eine stetig wachsende Fangemeinde hat. Selbst in Hohenlimburger Kindergärten wird bereits in die Kunst des Schachspielens eingeführt. Umso erfreulicher ist es, dass auch der über Jahrzehnte erfolgreichen Schach-AG am Gymnasium Hohenlimburg neues Leben eingehaucht wird.

Ulrich Eisenburger führte unzählige Schülerinnen und Schüler während seiner aktiven Zeit als Gymnasiallehrer in die Welt von Dame, König, Springer, Läufer, Turm und Bauer ein. Zum neuen Schuljahr hofft er gemeinsam mit seinem Kollegen Udo Heiderich vom Schachverein SV Turm Hohenlimburg auf große Resonanz.

„Wir haben zu meiner aktiven Zeit rund 24 AG-Teilnehmer gehabt. Wir hoffen, dass wir nun erneut auf viel Interesse stoßen“, so Eisenburger, der große Pläne hat. Interaktiv soll die AG gestaltet sein. Dazu zählt auch Online-Training. „Es gibt diverse Seiten, mit deren Hilfe wir knifflige Aufgaben lösen können und so ein individuelles Training gestalten können“, so Eisenburger, der in Kooperation mit dem hiesigen Schachverein arbeiten will.

Wir werden versuchen an regionalen Turnieren teilzunehmen. Damals haben wir auch an Bezirksmeisterschaften teilgenommen. Darüber hinaus soll es besondere innerschulische Veranstaltungen wie etwa Oster-, Weihnachts- oder Blitzschachturniere geben.

Die AG soll in der zweiten Schulwoche an den Start gehen. Geplant ist dabei entweder Donnerstag oder Freitag in der 7. und 8. Stunde. Genauere Infos hierzu folgen in Kürze!