Selbstbewusstsein? Warte, wo hab ich das zuletzt gesehen…

Wie ihr euch in 3 Schritten zur aktiven Mitarbeit motivieren könnt

Von Gwana Hasso

Digitaler Unterricht

Unser Leben kann manchmal Herausforderungen in unseren Weg stellen. Vielleicht auch in Momenten, wo wir uns auf was anderes vorbereitet hatten. Doch soll es uns egal sein! Wenn es gekommen ist, dann ist es gekommen, weil es kommen sollte. Wir sollen diese Herausforderungen annehmen, denn sie bringen uns zum nächsten Level! Und wenn man sie trotz all dem, was die Menschen sagen, mit einem Lächeln annimmt, das Beste draus macht und am Ende da steht, wo man stehen wollte, weiß man, dass sie vielleicht keine Herausforderung war. Sondern nur eine Chance, um weiterzukommen und das Ziel zu erreichen!

Hallo alle zusammen und willkommen zum 5. Teil unserer Reihe „Wege zum Erfolg“. Heute teilen wir euch paar Tipps mit, wie ihr euer Selbstbewusstsein stärken könnt.

Dein Selbstbewusst ist eins der wichtigsten Sachen, die zu deinem Erfolg beitragen! Und immer sagen uns die Lehrer, man müsse sich trauen und melden. Doch nie sagen sie uns, wie wir uns mehr trauen könnten. Aber eigentlich ist es ganz einfach. In drei Schritten werdet ihr vom schüchternen Schüler zum selbstbewussten Typ in der Klasse, der nie Angst hat, das zu sagen, was er sagen will!

Jedes Mal,wenn du dich meldest, kommen die negativen Gedanken, welche dich immer wieder davon abhalten, das zu erreichen, was du dir vorgenommen hast. Diese Gedanken musst du erst einmal wahrnehmen. Nach dem du erkannt hast, dass das nur Gedanken sind, die dich von deinem Erfolg aufhalten, musst du diese durch positive Gedanken ersetzten!
Im nächsten Schritt, nach dem du die negativen Gedanken durch positive ersetzt hast, musst du auch Entscheidungen treffen, die etwas zu deinem Erfolg und deinem Selbstbewusstsein beitragen. Das heißt, du musst das, was du dir vorgenommen hast, auch wirklich durchziehen. Egal, was auch immer das ist! Durchziehen! Denn wenn du diesen Schritt gewagt hast, wirst du es auch ein zweites und drittes Mal schaffen. Solange bis es zu einer deiner Gewohnheiten geworden ist!
Der letzte Schritt ist der schönste. Nachdem du einen tollen Tag hinter dir hast, und bevor du dich ins Bett legst, schreibe kurz vier Erfolge auf, die du an einem Tag geschafft hast. Beispielsweise, dass du dich dreimal in Mathe gemeldet hast. Dadurch wird dir nochmal klar, dass du deinem Ziel immer näher kommst, und dass du genauso wie alle anderen auch die Fähigkeit besitzst, erfolgreich zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − vier =