Schultoiletten: Manchen Schülern stinkt’s gewaltig!

Mutwillige Zerstörungen und egoistisches Verhalten sorgen für katastrophale Zustände

Von Michelle Rutschke

Ist zwischendurch der Gang aufs Klo angesagt, so will der Ein oder Andere am liebsten darauf verzichten. Meist gibt es keine Seife, keine Tücher, kein Toilettenpapier oder das Türschloss ist mal wieder kaputt, was bei vielen von uns für Augenrollen sorgt. Doch sind unsere Schultoiletten wirklich so schlimm, wie viele von uns behaupten?

Einige Schüler wurden nach ihrer Meinung zu dem Thema befragt. Auf die Frage, was bei unseren Toiletten zu bemängeln sei, lieferten sie viele typische Antworten. So sagt eine Schülerin der Stufe 9: „Ich bin sehr unzufrieden mit den Schultoiletten, zum Beispiel mit der auf der 300-er Ebene. Die Tür lässt sich nicht abschließen, es gibt selten Seife und das Papier stinkt.“ Sicher werden sich viele finden, die die Situation genauso katastrophal bezeichnen. Doch übertreiben wir nicht etwas?

Manche Schüler würden diese Frage mit „Ja“ beantworten, ,weil es sich um einfache „Schultoiletten“ handelt, da kann man nicht von denselben Standards wie von zu Hause ausgehen. Man kann keine Lufterfrischer oder Ähnliches erwarten. Was man jedoch erwarten kann, ist die Grundausstattung einer jeden Toilette, bestehend aus Toilettenpapier, Seife und funktionierenden Türen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich diese in der Öffentlichkeit oder bei uns zu Hause befindet. Doch sind die Schulklos entsprechend ausgestattet? Sehen wir uns eines unserer Schulklos mal genauer an:

Schultoiletten

Die Toilette funktioniert einwandfrei, eine Klobürste sowie ein Mülleimer stehen zur Verfügung, das Türschloss ist in Ordnung und es gibt sogar Toilettenpapier (auf dem Bild nicht zu sehen). Meiner Meinung nach sollte so jede Toilette bei uns an der Schule aussehen, denn die in dem Bild ist nur eine von wenigen, zur Benutzung tauglichen Schultoiletten.

Auf den sich draußen befindenden Mädchentoiletten des Hauptgebäudes sind sechs von zwölf der Toiletten defekt. Dass das die Hälfte ist, sollte uns zum Nachdenken anregen. Doch sieht man dazu noch die Waschbecken ist man sprachlos vor Entsetzen.

Schultoiletten - Mülleimer überfüllt mit Papier

Die Mülleimer sind überfüllt mit Papier, der Boden voll davon. Doch warum ändert sich so wenig an dem fatalen Zustand der Toiletten? Da der Schule nur eine begrenzte Anzahl an Toilettenpapier und an Türschlössern zur Verfügung gestellt wird, reichen diese in der Regel nicht aus, wenn bei der Reparatur eines Türschlosses ein anderes beschädigt wird. Somit kann nicht viel anderes getan werden, solange manche von uns die Toiletten aus Spaß an der Freude zerstören. Für diejenigen von uns Schülern, die nichts dergleichen tun, ist es natürlich unfair, denn wir müssen unter dem Zustand der Klos leiden.

Wir müssen uns vor allem an die eigene Nase fassen! Lasst die Toiletten in Ruhe, denn dadurch und durch zukünftige Unterstützung der Schule könnte sich die Lage bessern. Haltet solange durch und haltet die Toiletten entsprechend sauber!