Furioses Finale für Ära eines Orchesterleiters

Dieter Kannengießer erhebt zum letzten Mal den Dirigentenstab im Hohenlimburger Gymnasium

Von Gwana Hasso

Schon seit 22 Jahren übernimmt unser Musiklehrer Herr Kannengießer die Orchesterleitung mit großer Leidenschaft. So ist es zur Tradition unserer Schule geworden, jedes Jahr ein Schulkonzert zu veranstalten. Doch dieses Konzert ist ein ganz spezielles. Unser aktuelles Schulorchester wird sich mit vielen ehemaligen Orchestermitgliedern wiedervereinigen. Sogar Musikerinnen und Musiker, die schon 1997 bei der Neugründung des Orchesters mitwirkten, werden dabei sein. Emotional dürfte es in jedem Fall werden. Unter dem Motto „Reunion and Farewell“, was „Wiedervereinigung und Abschied“ heißt, wird sich Herr Kannengießer von uns verabschieden. Mit „Sweet but psycho“ oder „Je ne parle pas français“, von unserem Schulchor präsentiert, wird der Abend starten. Abiturientin Keileigh wird ihr Gesangstalent mit dem Song „Think of me“  unter Beweis stellen. Auch das weitere Programm verspricht zahlreiche Höhepunkte. Daher sei an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten. 

Im Anschluss formiert sich die Schulband unter Führung des Gitarristen Torben Strassburger. Unter ihrem Bandnamen „Divided Soul“ stellt sie zwei neue Nummern vor. Den ersten Teil des Abends beschließt das Schulorchester mit einem Stück des armenischen Komponisten Aram Chatschaturjan, arrangiert durch den Orchesterleiter. Nach der Pause tritt das Reunion Orchestra zusammen, um das Konzert mit Kompositionen von Dieter Kannengießer zu beschließen. Titel wie „Latin Soul“, „Circle“ oder „ Minority“ haben unter treuen Fans einen hohen Wiedererkennungswert.  Gesamtleitung, Konzept und Moderation: Dieter Kannengießer. Das Schulkonzert findet am Freitag, 22. 3. 2019 um 19 Uhr im Forum des Gymnasiums statt, der Eintritt ist frei.