Zukunftstag lockt mit zahlreichen Studien- und Berufswahlangeboten

Von Emmy Gebehenne

Bereits zum zweiten Mal fand an unserer Schule der Zukunftstag statt, welcher von 8:40 Uhr  bis 13:45 Uhr ging, bei dem sich Unternehmen, Firmen und Branchen vorstellten und Schülerinnen und Schüler über die Möglichkeiten nach dem Schulabschluss informierten.

Den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 8, 9, EF und Q1 wurde die Gelegenheit gegeben an zwei Vorstellungsveranstaltungen teilzunehmen, die sie sich vorher selbst ausgesucht hatten. Außerdem konnten sie sich an Kurzvorstellungen oder an den  Infoständen weitere Informationen einholen.

Beispielsweise haben sich viele Schülerinnen und Schüler für die Veranstaltungen von der Polizei, der Bundeswehr oder auch von den EF-Auslandreisen entschieden.

Es gab nicht nur Informationen zu Ausbildungsberufen und Studienberufen, sondern auch Informationen zu Auslandsjahren oder auch zu Freiwilligendiensten.

Der Tag soll die Bereitschaft und Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler fördern, sich mit ihrer eigenen Zukunft auseinanderzusetzen.

Zudem fand die Übergabe der Kooperationsvereinbarung  des Talents-Scouting statt, denn demnächst bekommen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich mit dem Talentscout Max Ammareller von der Ruhr-Universität Bochum über ihre Studien- und Berufsorientierung auszutauschen.

Das Organisationsteam um Stefan Züllich war mit der Durchführung sehr zufrieden und hat bereits erste Ideen für den nächsten Zukunftstag.