Sommerfest lockt Familien und Ehemalige ans Gymnasium

SV organisiert buntes Programm und gibt Einblicke in vielfältiges Schulleben

Von Henrike Bekaan

Sommerfest 2019Ob multikulturelles Buffet, Spiele, musikalische Einlagen oder Führungen durch das Schulgebäude. Am Samstag war beim Sommerfest, das nun zum zweiten Mal an Stelle des langjährigen Begegnungsfestes stattfand, für jeden etwas dabei. Hauptverantwortlich für die Organisation war die überaus aktive Schülervertretung.

Um 15 Uhr eröffnete die Schulband „Devided Soul“ das mit Spannung erwartete Fest. Das Forum, aber auch der Schulhof füllten sich mit vielen Familien, Lehrern und Ehemaligen. Das vielseitige Angebot sorgte für viel Trubel im und rund um das Schugebäude.

Auf der 300er-Ebene gab es Spiele für Groß und Klein: Mit dem Bobbycar mal richtig Gas geben oder mit Löffel und Ball beim Eierlaufen das eigene Geschick unter Beweis stellen. Zahlreiche Angebote begeisterten die großen und Kleinen Gäste. Insbesondere letztere kamen voll und ganz auf ihre Kosten.

Für viele Besucher war eine Führung durch das Gymnasium ein besonderes Erlebnis: Einige Gäste haben vor vielen Jahren die Schule als Abiturienten verlassen, andere sahen sich erstmalig die Schule mit ihren Grundschulkindern an.

Es ist schön zu sehen, dass ein so wichtiges Thema auch bei den SChülern Interesse findet. (Holger Petersein, 1. Vorsitzender des Imkervereins Hohenlimburg)

Der Hohenlimburger Imkerverein unterstützte die Imker-AG unter der Leitung von Frau Krüsemann mit einer Spende von Imkeranzügen. „Wir haben in der jüngeren Vergangenheit bienfreundliche PPflanzen verkauft und haben einen Teil des Erlöses der Imker AG in Form von Imkeranzügen gespendet. Es ist toll zu sehen, dass ein so wichtiges Thema auch bei Schülerinnen und Schülern für Interesse sorgt“, freute sich der Vorsitzende des Hohenlimburger Imkervereins Holger Petersein.  Auch der erste schuleigene Honig wurde am Samstagnachmittag verkauft. Satte 34 Kilogramm haben die fleißigen Schulbienen produziert. AG-Leiterin Martina Krüsemann freute sich über die Spende. „Wir können uns sehr sehr glücklich schätzen. Mithilfe der Sparkassenspende von 850 Euro konnten wir die Basisausstattungen besorgen und die AG ins Leben rufen. Mithilfe der Anzüge können die Kinder nun auch aktiv am Bienenstock arbeiten“, freute sich die Mathematiklehrerin und Bienenexpertin.

Sportlehrer Klaus Peter Fröhlich ließ den Sponsorenlauf mit Bildern Revue passieren. Die Schecks für die Tour der Hoffnung und das Klinikum Dortmund wurden im Rahmen des Sommerfestes feierlich überreicht. Ein stolzer fünfstelliger Betrag konnte im Rahmen des Sponsorenlaufes erlaufen werden.

Bei einem Gymnasium-Hohenlimburg-Quiz konnten alle Teilnehmer ihr Wissen über das Gymnasium zeigen. Die Gewinner wurden am Ende des Sommerfestes ermittelt und erhielten Gutscheine für eine Eisdiele, die Cafeteria und andere gastronomische Betriebe.

Die SV zog aus dem zweiten Sommerfest ein insgesamt positives Fazit. Für das kommende Jahr sind bereits erste Änderungen und Neuerungen geplant.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × zwei =