Der Greenlionz-Adventskalender: Türchen Nr. 10

Der Geist der Weihnacht zwischen Black-Friday und Nächstenliebe

Von Laura Bergmann

Was ist Weihnachten? Warum feiern wir Weihnachten? Vielen ist der Grund des Weihnachtsfest gar nicht bewusst. In der heutigen Gesellschaft geht es nur noch darum, das schönste und meist beleuchtete Haus zu haben und so viele Geschenke wie möglich an Heiligabend unter dem Tannenbaum vorzufinden. Doch sind wir einmal ehrlich, kann die junge Generation gar nichts dafür. Sie werden damit aufgezogen und bekommen es nicht nur von der Familie so beigebracht, sondern erleben es auch in der kompletten Gesellschaft. Es fängt doch schon mit den verkaufsoffenen Sonntagen und den „Blackfriday deals“ kurz vor Weihnachten an. Dadurch werden die Menschen automatisch in den Shoppingwahn getrieben und können dagegen nichts tun.

Dabei sollte man mal auf den wahren Grund von Weihnachten achten. Jesus Christus ist am Heiligen Abend geboren – der Messias. Am Heiligen Abend sollte man sich nicht unbedingt über materielle Dinge freuen, sondern sich bewusst sein, dass wir gesund und munter sind. Wir müssen uns nicht um irgendetwas sorgen, sondern besitzen alles Nötige um ein zufriedenes Leben zu führen. Viele Kinder in Afrika besitzen hingegen nichts und freuen sich darüber, wenn sie eine alte, vergammelte Brotscheibe zu essen bekommen. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir gut leben können und sollten, wenn wir dies nicht eh schon tun, wenigstens in der Weihnachtszeit mal mehr darüber nachdenken. Schließlich ist Weihnachten das Fest der Liebe und Nächstenliebe.