Völkerballturnier schweißt Schulgemeinschaft zusammen

8c zerlegt Lehrermannschaft

Von Henrike Bekaan

Am Donnerstag vor den Ferien war es wieder soweit. Das jährlich organisierte Völkerballturnier der SV fand für die Klassen fünf bis neun statt. Die Unter- und Mittelstufe hatten die Möglichkeit als Klasse gegen die Parallelklassen zu spielen. Die Klasse, die dabei gewonnen hatte, konnte sich für die Endrunde qualifizieren.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen der Klassen und einer kleinen Taktikbesprechung fanden die ersten Spiele in der Vorrunde statt, wobei immer 15 Schüler einer Klasse gespielt haben. Die Klasse, die dabei am besten war, wurde Stufensieger.

Bevor es, aber zum Höhepunkt des Turniers kam, mussten die Stufensieger der Klassen 5b und 6a noch gegeneinander spielen, um den Unterstufensieger zu ermitteln. So war dies auch in der der Mittelstufe, wo die Klassen 7c, 8c und 9c gegeneinander spielten.

Letztendlich haben die Klassen 6a und 8c gewonnen und waren dementsprechend Unterstufen- und Mittelstufensieger. Und hatten daher die Ehre gegen das Team der Lehrer zu spielen. Es war wirklich spannend und viele Schülerinnen und Schüler versammelten sich, um die beiden besten Klassen und selbstverständlich auch die Lehrer anzufeuern.

Das Lehrer-Team konnte mit harten Bällen die Klasse 6a besiegen, aber gegen die Klasse 8c mussten  sich die Lehrer und Lehrerinnen geschlagen geben.

Die Klasse 8c wurde mit einem Ausflug in das deutsche Fußballmuseum belohnt.

Herzlichen Glückwunsch!

Es war ein Event, was auch das Schulmotto ,,Eine Schule, die stark macht“ sehr gut widergespiegelt hat, denn die Schüler haben vollen Einsatz und viel Elan gezeigt. Auch mit Niederlagen wurde gut umgegangen. Der Teamgeist der Klassen wurde gefördert.