,,How I got my (Corona) Abi 2020“

111 Abiturientinnen und Abiturenten erhalten Abiturzeugnisse

Von Henrike Bekaan

Am Mittwoch war es für die 111 Abiturientinnen und Abiturienten so weit. Die Schüler und Schülerinnen bekamen ihre Abiturzeugnisse.

Die Feierlichkeiten waren ganz anders geplant, doch durch den Coronavirus mussten diese Pläne leider verfallen. Am Anfang des Jahres waren alle Schülerinnen und Schüler schon voller Vorfreude auf den so hart erarbeiteten Abiball. Die Eltern, Stufenleitung und Schulleitung sprechen von einer außergewöhnlichen und besonders engagierten Stufe.

Durch dieses Engagement konnte die Zeugnisverleihung in einem festlichen Anlass stattfinden. Über den roten Teppich durften die Schülerinnen und Schüler mit zwei Begleitungen einlaufen. Die Musik, die dabei abgespielt wurde, durften sich die Schülerinnen und Schüler individuell aussuchen. Mit Applaus verabschiedeten die Lehrerinnen und Lehrer die Absolventinnen und Absolventen mit.

Von Frau Berding und Herrn Galon bekam jeder Schüler einen Erinnerungstein. Außerdem erhielt jeder das Grundgesetz, worin der eigene Namen stand. Die 34 Schülerinnen und Schüler mit einer Eins vor dem Komma, wovon vier Schüler die Traumnote 1,0 erreichten, empfingen zusätzlich ein selbst ausgewähltes Buch. Auf einer Staffelei stand für jeden Abiturienten das Zeugnis, welches sie sich nehmen durften. Der Fotograf hat anschließend ein Familienfoto geschossen. Beim Verlassen des Schulgebäudes nahm sich jeder Schüler eine Tüte mit einem Blumengesteck.

Auf dem Schulgelände tranken die Abiturienten zusammen einen Sekt und stießen auf ihr bestandenes Abitur an.

Nachdem alle Schülerinnen und Schüler ihr Zeugnis erhalten haben, wurde ein Stufenfoto gemacht. Anschließend haben viele Schülerinnen und Schüler ihren LK-Lehrern oder den Lehrern, die sie am meisten geprägt haben kleine Geschenke überreicht.

Auch wir von der Schülerzeitung möchten euch Abiturienten herzlich zum bestandenen Abitur gratulieren. Vor allem aber möchten wir uns bei Laura Bergmann, Milena Stange und Georgius Charalampidis bedanken, dass ihr von der ersten Minute an bei der Schülerzeitung dabei wart und sie mit aufgebaut habt. Es war echt immer super lustig mit euch. Danke für eure Arbeit!