Über Kunst lässt sich nicht streiten – Über Zucker schon

Gesunde Schule wird gelebte Unterrichtspraxis

Die EF setzte sich in einem Kunstprojekt von Frau Lüdorf mit dem Thema Zucker auseinander. Wieviel konsumieren wir, was ist wo drin, welche Ersatzstoffe gibt es und und und…

Alltagsprodukte, die im Wesentlichen aus Zucker bestehen.

Damit möglichst anschaulich erkennbar wird, wieviel Zucker wir täglich in unseren Körper hineinbefördern, haben die Schülerinnen und Schüler verschiedene Produkte unter die Lupe genommen und sind zu beeindruckenden Ergebnissen gekommen.

„Es ist wirklich erschreckend, wenn man sieht, wieviel Zucker zum Beispiel in Nutella steckt. Auch der Eistee besteht gebfühlt nur aus der süßen Droge“, heißt es aus Reihen des Kunstkurses.

Eine Projektgruppe des Kurses hat versucht einen eigenen Eistee ohne Zucker zu produzieren.

Produktion eines eigenen Eistees

„Wir haben den Tee bei anderen Schülern getestet und mussten feststellen, dass der normale Eistee viel besser ankommt. Vielleicht können wir unsere Rezeptur noch durch alternative Süßungsmittel verbessern“, lachten die EF-Schüler.

Das Konzept „Gesunde Schule“ trifft hier auf gelebte Unterrichtspraxis.