Erfolgreiche Teilnahme bei „Delf scolaire“

Von Celina Darmstädter

16 Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben erfolgreich an der französisch Prüfung Delf teilgenommen und sich somit ein wichtiges Diplom für ihre Zukunft gesichert.

Zum Anfang des Jahres haben 16 Schülerinnen und Schüler an der französisch Prüfung Delf scolaire teilgenommen. Nun kamen die Ergebnisse und Diplome an und alle Schülerinnen und Schüler können sichtlich stolz auf sich sein. Erfolgreich bestanden haben darunter neun damalige Neuntklässlerinnen und Neuntklässler mit dem Niveau A2, zwei damalige Q1-Schülerinnen mit dem Niveau B1 und fünf damalige Q2-Schülerinnen und Schüler mit dem Niveau B2.

Durch das Delf-Zertifikat haben sie nun einen offiziellen Nachweis über Französisch-Kenntnisse, der von dem französischen Bildungsministerium, dem „Ministère de l‘Education Nationale“ ausgestellt wird. Grundsätzlich gibt es sechs Sprachniveaus von A1 bis C2, die erreicht werden können. Darunter fallen dann zum Beispiel im Niveau A2 Kenntnisse wie allgemeine Höflichkeitsformeln oder die gebräuchlichsten Ausdrücke. Auf dem Niveau B1 wird dem Teilnehmer bescheinigt, dass er zum Beispiel eine Diskussion verstehen und fortführen sowie auch seine eigene Meinung verständlich machen kann. Ist das Sprachzertifikat einmal bestanden ist es unbegrenzt gültig und attestiert die Beherrschung der vier Sprachkompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen, schriftlicher und mündlicher Ausdruck im Französischen.

Nele Blümel und Anastasia Wigond, zwei ehemalige Q2-Schülerinnen haben in diesem Jahr beide das Niveau B2 erreicht und nutzen dies nun für ihre Zukunft. „Ich habe erst im Grundkurs in  Französisch das Niveau A1 absolviert, da mich meine damalige Französisch Lehrerin Frau Kreutz dafür motiviert hat.“ erzählt Anastasia. Das Zertifikat bietet nämlich die Möglichkeit an einer französischen Uni zu studieren ohne vorab eine Prüfung ablegen zu müssen. „Durch meinen Abschluss habe ich zwar das Niveau B1 erhalten, wollte jedoch einfach mal ausprobieren, ob ich B2 bei der Delf Prüfung auch schaffe. Und es war definitiv machbar! Dadurch merkt man also, dass es nicht unbedingt Leistungskurs gebunden ist. Und da ich nun Kunst und Englisch auf Lehramt studiere, habe ich immer noch die Möglichkeit Französisch zu nehmen, falls mir eins von den anderen beiden nicht zusagt.“

Nele Blümel war bereits im Französisch Leistungskurs und hätte mit ihrem Abschluss so oder so das Niveau B2 erreicht, sie wollte jedoch trotzdem an der Delf Prüfung für das Niveau B2 teilnehmen. „Das Delf Diplom ist zusätzlich zu dem Diplom, welches man mit seinem Abiturzeugnis bekommt, nochmal etwas mehr wert. Wenn auch nur augenscheinlich, da einem extern nochmal bestätigt wird, dass man dieses Niveau wirklich besitzt. Da ich Jura auf Englisch und Französisch studieren möchte, hat es sich für mich also wirklich gelohnt. Auch einfach nur für lehrreiche Erfahrung.“

Wir gratulieren folgenden Absolventen:

Aus dem letzten 9er Jahrgang:

Henrike Bekaan
Ferdinand Hardam
Maja Kecker
Sebastian Lange
Fiona Menzel
Lilly Miekus
Anna Schroth
Maria Wigond
Berat Yardimciel
Aus der ehemaligen Q2:
Nele Blümel
Benjamin Ebenfeld
Max Fehlauer
Nico Gieß
Anastasia Wigond
Aus der ehemaligen Q1:

Edanur Tas
Alena Krieger