Aktuelle Coronamaßnahmen

Liebe Schulgemeinde,

durch die steigenden Infektionszahlen aufgrund der Corona-Pandemie sehen wir uns gezwungen, einige Regelungen am Gymnasium Hohenlimburg anzupassen.

Betroffen davon sind unser Hygienekonzept, die Vereinbarungen zum Lernen auf Distanz sowie die Auswirkungen der aktuellen Coronaschutzverordnung auf unseren Tag der Offenen Tür, die Sitzungen von Mitwirkungsgremien und andere außerunterrichtliche Veranstaltungen.

Im Anhang finden Sie dazu unser überarbeitetes Hygienekonzept, unser Konzept zum Lernen auf Distanz sowie die Rundverfügung 2020 11 03 CoronaSchutzVO mit Erläuterungen der Bezirksregierung Arnsberg.

Unser Hygienekonzept wurde insofern geändert, dass die Schüler*innen jetzt auf dem Schulhof während der Pausenzeiten und nicht wie bisher während des Unterrichts Essen und Trinken dürfen.
Das Trinken im Klassenraum ist ab sofort nur noch in Ausnahmefällen zulässig. Wir reagieren damit auf die verschärften Bedingungen im Unterricht und die Änderungen beim Verfahren der Kontaktnachverfolgungen. Wir erhoffen uns durch diese Maßnahme, eventuelle Quarantänezeiten zu verkürzen.

Wir zitieren aus einer E-Mail des Schulträgers:

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt möchte ich Ihnen hiermit Änderungen im Verfahren der Kontaktnachverfolgung, bzw. der Anordnung von häuslicher Isolation bekannt geben:

(…)
Weiterführende Schulen:
Wird ein/e Schüler/in positiv getestet, liefert die Schule Antworten auf einen Fragenkatalog bzgl. Mund-Nasen-Schutz, Belüftung, Sitzordnung, Pausenverhalten. Die Fragen werden durch das Gesundheitsamt gestellt, um einen Überblick über das Hygienekonzept der Schule sowie dessen Umsetzung zu bekommen.
 
Wird kein ausgeklügeltes Hygienekonzept gelebt, gilt die gesamte Klasse/Kurs als Kontaktpersonen der Kategorie I und es wird für alle für  14 Tage häusliche Isolation angeordnet. Es wird nur noch eine Testung 2 Tage vor Beendigung der häuslichen Isolation durchgeführt. Bei negativen Ergebnissen kann der Unterricht nach Ablauf der häuslichen Isolation wieder besucht werden. Positiv getestete Personen gehen ab positivem Abstrichergebnis für 14 Tage in häusliche Isolation.

Wird ein gutes Hygienekonzept konsequent durchgeführt, werden lediglich die direkten Sitznachbarn zu Kontaktpersonen der Kategorie I und es wird für diese für 14 Tage häusliche Isolation angeordnet. Die übrigen Schüler/innen gelten als Kontaktpersonen der Kategorie II und werden in häusliche Isolation gebeten. Das bedeutet, dass alle Kontaktpersonen zunächst nicht am Präsenzunterricht teilnehmen dürfen.  Alle Kontaktpersonen werden am 7. Tag getestet.
Negative Kategorie II-Kontaktpersonen dürfen den Unterricht wieder besuchen, die Kategorie I-Kontaktpersonen verbleiben bis zum Ablauf der angeordneten Isolation zu Hause.  Positiv getestete Kontaktpersonen begeben sich ab positivem Abstrichergebnis für 14 Tage in häusliche Isolation.
Zwei Tage vor Quarantäneende werden alle Kontaktpersonen mit angeordneter Isolation erneut getestet.

(…)

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Regina Pott

Stadt  Hagen – Der Oberbürgermeister
Fachdienst Schule 48/1, Rathausstr. 11, 58095 Hagen

Aus den gemachten Erfahrungen mit dem Lernen auf Distanz haben wir ein Konzept zusammengestellt, dass das Lernen auf Distanz für sämtliche vorstellbare Szenarien regeln soll. Mit dem „Diagnosebogen Distanzlernen“ möchten wir uns noch mehr Transparenz über die individuellen Möglichkeiten des Arbeitens der einzelnen Schüler*innen verschaffen.

Sollten Sie über die Anschaffung eines neuen Endgerätes nachdenken, so möchte ich Sie darauf hinweisen, dass die Stadt Hagen sowohl bei den dienstlichen Endgeräten als auch bei Ausleihgeräten für Schüler*innen auf IPads setzt. Wann diese Geräte eintreffen werden und wie die Bedingungen/Berechtigungen für eine Ausleihe definiert werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Wir hoffen natürlich, den Unterricht weiterhin im Präsenzunterricht erteilen zu können.

Über die Veränderungen bezüglich des Elternsprechtages haben wir Sie bereits informiert. Wie Sie der Rundverfügung 2020 11 03 CoronaSchutzVO mit Erläuterungen der Bezirksregierung Arnsberg entnehmen können, wird unser schulisches Leben jedoch auch in anderen Bereichen vorerst eingeschränkt sein.

Umso mehr freue ich mich Sie darauf hinzuweisen, dass unsere Schülerzeitung einen Podcast namens „Nach Schulschluss!“ veröffentlicht. Die erste Folge „Das Leben ist wie eine Sinuskurve“ ist schon auf Spotify veröffentlicht und kann in Kürze über die Schulwebseite aufgerufen werden. Es ist geplant zwei Folgen pro Monat, jeweils am Freitagnachmittag zu veröffentlichen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße,

Britta Auerbach                                Matthias Dickel

Schulleiterin                                       stellv. Schulleiter

Rundverfügung der Bezirksregierung vom 03.11.2020 (pdf)

Hygieneplan 11_2020 (pdf)

Lernen auf Distanz (pdf)

Diagnosebogen Distanzunterricht (pdf)