Projektkurse

Projektkurs Musical

von Lea Nettekoven – Los Angeles, Amerika. West Side. Zwei rivalisierende Gangs, welche um ihr Territorium kämpfen. Denn dieses Viertel ist nicht groß genug für alle. Knapp 40 Schüler und Schülerinnen der Q1 präsentierten „South Central Gangs – Born to hate“in der Aula der Realschule.

Zum Inhalt: Mitch und Butch, Anführer von Nasty Spirits (Kennzeichen blaues Band), kommen immer wieder in Konflikt mit Marcello und Luzifer, Anführer der Locos (Kennzeichen rotes Band). Die Anführer können sich auf den Tod nicht ausstehen, weswegen es immer wieder zu Dancebattles und Streitereien zwischen den Amerikanern und den Mexikanern kommt. Doch was passiert, wenn sich plötzlich zwei Menschen begegnen und eine unerwartete Liebe entsteht? Was passiert, wenn niemand diese Liebe akzeptiert und es sogar Verletzte gibt?

Eine Romeo und Julia Thematik, die sich grob an der Geschichte von West-Side-Story orientiert. „Die Schüler fanden West Side Story etwas zu altbacken, deswegen haben wir den Text und die Sprache etwas modernisiert“, erklärt der leitende Literaturkurslehrer Patrick Neuhaus.

Die Kämpfe der verfeindeten Gangs werden dabei in temporeichen Tänzen ausgetragen, die ein eindeutiger Hingucker für das Publikum sind. Mit modernen Hip-Hop-Moves im dynamischen Gruppentanz zeigten die Schüler und Schülerinnen, dass sie es nicht nur als Schauspieler, sondern auch tänzerisch „etwas drauf haben“. Die Choreographie der temporeichen Tanzszenen wurden von der ebenfalls Literaturkursleitenden Lehrerin Anna Wittkop gestaltet. Großartig!