Erprobungsstufe

Weitere Informationen

  • Die Erprobungsstufe umfasst die Klassen 5 und 6 als eine Einheit. In dieser Zeit haben die Kinder die Gelegenheit, sich allmählich an die neue Schule mit ihren etwas anderen Anforderungen zu gewöhnen
  • direkter Übergang in die Stufe 6 unabhängig vom Leistungsstand
  • Auf Wunsch der Eltern kann die Stufe 5 wiederholt werden
  • Pro Schuljahr berät die Erprobungsstufenkonferenz viermal über das Lern- und Sozialverhalten, die persönliche Entwicklung und Lernfortschritte der SchülerInnen jeder Klasse
  • Die Versetzung in die Klasse 7 zeigt die Eignung des Schülers/der Schülerin für die Schulform Gymnasium
  • Die Nichtversetzung am Ende der Stufe 6 bedeutet im Regelfall mangelnde Eignung für die Schulform Gymnasium und deshalb den Übergang in die Klasse 7 einer anderen Schulform (zumeist die Realschule)

Was tut das Gymnasium Hohenlimburg für einen „sanften Übergang“ von der Grundschule zum Gymnasium?

Mit dem Schulwechsel verlassen die Kinder ihre vertraute Klassengemeinschaft und kommen in ein neues soziales Umfeld mit neuen MitschülerInnen und neuen und mehr LehrerInnen, mit teilweise neuen Unterrichtsfächern mit evtl. neuen Arbeits- und Lernmethoden.

  • Am „Tag der offenen Tür“ (stets am Samstag vor dem 1. Advent) erhalten die Eltern der Viertklässler Informationen über das Gymnasium allgemein und die Viertklässler können an einem Schnupperunterricht teilnehmen.
  • Kontakt zur Grundschule: Im Netzwerk „Schulen in Hohenlimburg“ arbeiten die Grundschulen mit den weiterführenden Schulen Hohenlimburgs zusammen. Von dieser Kooperation profitieren unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer ersten Zeit bei uns, indem sie hilft, den Übergang besonders sanft zu gestalten.

Am Ende des ersten Halbjahres der Klasse 5 laden wir zu den sogenannten Aufnahmekonferenzen ein. Dort haben dann die GrundschulkollegInnen die Möglichkeit zu erfahren, ob sich ihre Prognosen bestätigt haben und ob sich ihre ehemaligen Schützlinge gut bei uns eingelebt haben.

  • Auf einer Kennenlernrallye am vorletzten Dienstagnachmittag vor den Sommerferien lernen die Kinder ihre Mitschüler und KlassenlehrerIn kennen
  • Gleich zu Beginn des 5. Schuljahres setzt mit der Bezeichnung „Projekt LEO“ unser Programm zum Lernen lernen und erwachsen werden ein
  • Kennenlernen „Auf dem Ahorn“: Wenige Wochen nach der Einschulung wandern unsere Klassen 5 für zweieinhalb Tage zum Jugendheim „Auf dem Ahorn“
  • Kooperation mit „VEEX“: Der jährliche Besuch auf dem Marienhof (www.veex.de) hilft den Schülerinnen und Schülern unserer Klassen 5 bis 8, weiter an ihrer starken Klassengemeinschaft zu arbeiten

Wie fordert und fördert das GH zusätzlich die Schüler der Erprobungsstufe?

  • Teilnahme an Wettbewerben
  • „Schüler helfen Schülern“ ist eine Einrichtung zur individuellen Förderung von Erprobungsstufenschülern mit Problemen in Kernfächern (Deutsch, Englisch, Mathematik, 2. Fremdsprache) durch ältere Schüler
  • Eine „Nachmittagsbetreuung und Hausaufgabenbegleitung“
  • Eine „Über-Mittag-Betreuung
  • Als zweite Fremdsprache werden Französisch oder Latein ab Klasse 6 angeboten.
  • Aufklärung „Soziale Medien“ durch Schülervertretung (SV)
  • Gewaltprävention

Regelmäßiger Austausch zwischen Eltern und Schule

  • Die Erprobungsstufenkoordinatorin, Frau Gerber, berät und unterstützt Eltern in Fragen möglichen Schulformwechsels und in organisatorischen Dingen
  • Zwei Elternsprechnachmittage pro Schuljahr dienen der „normalen“ gegenseitigen Information zwischen Eltern- und Lehrerschaft
  • Sprechzeiten der meisten Lehrer

Buntes AG-Leben

Wer macht was, wann, wo? Schülerwünsche an Lehrer weitergegeben

  Celina Hahn und Luna Kohlof Ein buntes Schulleben gestaltet sich nicht von selbst. Viele unserer Lehrerinnen und Lehrer engagieren sich über den Unterricht hinaus und bieten spannende AGs an, an denen ihr euch im Nachmittagsbereich beteiligen könnt. An unserer Schule gibt es viel mehr AGs, als man denkt. Leider sind viele AGs nicht bekannt. Daher stellen wir euch in drei Teilen vor, welches Angebot unsere Schule für euch bereit hält. Darüber hinaus haben wir eine Umfrage durchgeführt, um zu […]

Mehr erfahren

Gemeinsam sind wir stark!

5er Klassen auf dem Marienhof

Von Sabrina Krause – Am 12.04.18 brach die Klasse 5b zum ersten Mal zum Marienhof in Hagen-Delstern auf, mit dem das Gymnasium Hohenlimburg seit vielen Jahren zusammenarbeitet. Der Tag auf dem Hof sollte ganz der Klassengemeinschaft, dem Zusammenhalt und dem Teambuilding  gewidmet werden. So traf sich die Klasse um 8.15 Uhr an der Bushaltestelle in Delstern und marschierte gespannt auf das, was der Tag bringen würde, den Hügel zum Marienhof hinauf. Dort angekommen stellte sich die Klasse verschiedenen Challenges, die […]

Mehr erfahren
1 2 3 6