Foodblock: Pasta a la Ronja

Ronja Biedermann

Pasta ist eines der beliebtesten Nahrungsmittel auf der ganzen Welt und wird in vielen verschiedenen Gerichten verwendet. Die genaue Herkunft der Pasta ist jedoch umstritten. Einige glauben, dass die Nudeln in China erfunden wurden und durch Marco Polo nach Italien gebracht wurden. Andere Quellen besagen, dass Pasta bereits im antiken Griechenland und Rom bekannt gewesen sei. Eine der frühesten bekannten Formen von Pasta waren die „Laganum“, flache Nudelblätter, die von den alten Römern hergestellt und gegessen wurden. Diese wurden aus Wasser und Mehl hergestellt und oft mit verschiedenen Saucen und Gewürzen kombiniert. Heute gibt es eine unendliche Vielfalt an Nudelsorten, die auf der ganzen Welt hergestellt und gegessen werden. Obwohl die Herstellungsmethoden im Laufe der Jahre verfeinert wurden, bleibt die Basis der Pasta immer noch einfach: Mehl und Wasser.

Hier noch ein einfaches Rezept um Nudeln selbst zu machen:

Zutaten:

-300 Gramm Mehl

-0,5 TL Salz

-1 TL Olivenöl

-3 Eier

Mehl mit dem Salz auf einem Brett oder der Arbeitsfläche häufen. In die Mitte eine Kuhle drücken. Danach die Eier und das Öl hineingeben und es nach und nach mit dem Mehl vermischen. Mit dem Handballen so lange durchkneten, bis ein glatter, formbarer Teig entsteht.

Der Teig ist optimal, wenn er sich von dem Untergrund löst und die Oberfläche glänzt. Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem Tuch bedecken und circa 30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig mit einer Nudelmaschine oder mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Mit Mehl bestreuen und zusammenfalten. Dies dann in etwa 1 cm breite Streifen ausrollen.

Die Nudel dann entweder auslegen oder aufhängen damit sie trocknen können. Diese dann am besten über Nacht liegen lassen, am nächsten Tag in gesalzenem Wasser für etwa 10 Minuten kochen und mit einer leckeren Tomatensauce oder einfach nur mit Butter genießen.

Mitdisktutieren & Kommentieren

Lass deinen Kommentar da