Kunst

Kunst

Unsere Welt begegnet uns in Bildern. Wir erkennen, lernen, verstehen, informieren und kommunizieren mit Bildern. Bilder nutzen zu können in Rezeption und Produktion ist neben den Basisqualifikationen (Lesen, Schreiben und Rechnen) unverzichtbar und verlangt nach der Vermittlung von Bildkompetenz.

→ Unser Kunstunterricht hilft dabei in der Bilderflut heimisch zu werden, indem wir Bilder analysieren, deuten und uns auch praktisch damit auseinandersetzen.

Oft ist der Alltag unserer Schüler durch Schreibtischarbeit, die Nutzung des Computers, des Fernsehers, Handys und anderen Medien geprägt. Sinnliche Wahrnehmungen, ästhetische Erfahrungen und Muße bleiben dabei oftmals auf der Strecke. Ebenso ist die Auseinandersetzung mit sich selbst für die Identitätsentwicklung und die Entwicklung der sozialen Kompetenzen unserer Schüler maßgeblich.

→ Die Kunstlehrerinnen und -lehrer am Gymnasium Hohenlimburg schulen besonders durch den Umgang mit unterschiedlichsten Materialien (z.B.: Acrylfarbe, Gips, Ton, Papier, Holz, Kohle) die Hand und den ganzen Körper und eröffnen damit die Möglichkeit im wahrsten Sinne des Wortes zu „begreifen“, „behalten“ und zu „erfassen“.

„Im Kunstunterricht geht es um mehr als Kunst, es geht um die ästhetischen Erfahrungsprozesse der Kinder und Jugendlichen – in ihrem Wahrnehmen, Handeln und Denken. Ihnen diese Prozesse zu eröffnen, sie darin zu begleiten und selbständig werden zu lassen, ist unsere Aufgabe.“

Beispiele aus dem Kunstunterricht

Schulinternes Curriculum Kunst Sek I Hier einsehen

Schulinternes Curriculum Kunst Sek II Hier einsehen

Bewertung von praktischen Arbeiten Hier einsehen